In der nächsten Zeit werde ich Stück für Stück den Aufbau des Blogs dokumentieren. Ich werde meine Plugins und Widgets beschreiben und auch versuchen zu erklären was ich noch zusätzlich manipuliert habe.

Zum Einstieg kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich nach dem Einstieg in wordpress recht überzeugt davon bin. Ich denke das System kann mir wirklich bieten was ich mir vorstelle. Natürlich wird es noch einige Zeit dauern bis “nur noch” Artikel erweitert werden. Aber das Experimentieren reizt mich halt auch immer wieder.

Ich bin direkt mit der Version 2.9.2 eingestiegen.

Dann ging es erstmal auf Mühsame Themesuche. Ich werde dazu jetzt mal keine Links angeben weil mit Googles Hilfe da schnell kostenlose Themes und recht umfassende Themesammlungen zu finden sind. Die Entscheidung welches es dann allerdings werden soll dauert dann länger…

Vor allem wenn man keine genaue Vorstellung hat wie es auszusehen hat und was man im Nachhinein konfigurieren kann ist es schwer zu entscheiden welches Theme zu einem passt.

Ich habe einige getestet und für meinen Zweck das Theme Arjuna X gewählt.

Somit war der Grundstein gelegt. Das Theme ist einfach zu konfigurieren und anzupassen da im Adminbereich eine grafische Oberfläche integriert wird in der Einstellungen vorgenommen werden können.