Und ein neuer Ausrüstungsartikel! Ich habe mich ja mit der Technik des Malens mit Licht (“Lightpainting”) beschäftigt und heute möchte ich die Ausrüstungsgegenstände zeigen und beschreiben die mich dabei unterstützt haben.

Nachdem erste Versuche mit einer schwereren LED-Taschenlampe nicht zu den gewünschten Erebnissen führte musste etwas neues her. Zunächst habe ich irgendwo in einer Schublade ein Feuerzeug mit 3er LED-Lampe gefunden. Diese habe ich vom Feuerzeug gerennt und an eine Kordel gebunden. Um das Teil besser auf der Kreisbahn drehen zu können habe ich die Lampe mit einem Spigot beschwert. Das größten Probleme mit dieser Lampe sind allerdings, dass sie mit exotischen Knopfzellen betrieben wird und das die Lampe nur direkt an den LEDs zu schalten ist. Es ist also unmöglich, ohne “falsche” Lichtbahnen zu erhalten die Lampe ein beziehungsweise aus zu schalten.

equipment07

Die ideale Drehgeschwindigkeit ist die kleinstmögliche, da man dann die Lampe besser Kontrollieren kann. Theoretisch kann diese Geschwindigkeit mit Hilfe des Gewichts und der Erdbeschleunigung berechnet werden.

Um auch farbige Lichtkugeln erzeugen zu können kann man auch farbige LED nutzen. Als Weihnachtsdeko hatten wir noch eine kurze LED-Lichterkette die mit Mignons betrieben wird. Durch die Anzahl an LEDs wirkt die Kugel viel dichter da sich die Lichtspuren überschneiden. Auch hier kommt das Spigot zum Einsatz. Ein großer Vorteil dieser Variante ist die Schaltmöglichkeit am Batteriefach.

equipment08

Um eine Kombination aus beidem zu erhalten habe ich einen LED-Würfel gebaut. Weder schön noch elektrisch korrekt aber funktional. Fünf mal habe ich je vier weiße LEDs auf einem kleinem Platinenquadrat verlötet. Diese fünf Platinenteile habe ich ganz plump mit Schmelzkleber zu einem Würfel verklebt und an ein Kabel mit Batteriehalter (mit integriertem Schalter) gelötet. Somit hat man einiges an Licht und kann mit der einen Hand drehen und mit der anderen schalten.

equipment09

Noch geplant ist der Bau einer RGB-LED-Lampe mit PWM-Ansteuerung um stufenlos Farbe und Helligkeit wählen zu können. Die LEDs sind da nur die PWM-Ansteuerung braucht noch etwas bastelei.