Naja so ganz stimmt das nicht…

Aber erstmal die Fakten. Wer sich mit digitaler Fotografie beschäftigt hat bestimmt schon einmal den Namen “Capture One” (kurz: C1) gehört. Bei dieser Software handelt es sich um einen RAW-Konverter, der beliebt ist. Wie gut er wirklich ist weiß ich selbst noch nicht. Aber gerade im Umgang mit Hauttönen und dem Schärfen soll dieser Konverter den anderen einen Schritt voraus sein. Bisher benutze ich selber den canoneigenen RAW-Konverter DPP (DigitalPhotoProfessional).

Und jetzt lass ichd en Knoten so langsam platzen. Wie kommt man nun kostenlos an diese Software (Preis ~100€)?

Die aktuelle Ausgabe der “ProfiFoto” (Nr.9/10) beinhaltet die Vollversion (Win/Mac). Der Preis beträgt also 7,80€ wobei man noch eine gute Fotozeitschrift oben drauf bekommt… (oder andersrum).

Wer mehr über C1 erfahren möcht (unterstützte Kameras; …) kann hier bei Michael Gelfert vorbei schauen. Auch was Tutorials und Lichtsetups angeht ist sein Blog immer eine Reise Wert!